Die erste Episode geht online!

Willkommen liebe Hörer,

das Büro des Todes ist da!

Ab heute könnt Ihr die abenteuerlichen Vorkommnisse rund um Jane, eine sympathische Teilzeit-Schreibkraft und ihren Kollegen John, einen hartgesottenen Berufsabenteurer, hier miterleben!

Jeden Montag, pünktlich ab 6 Uhr in der Früh, findet Ihr eine neue Episode unserer Radiocomedy auf diesem Blog! Los geht es heute mit dem ersten Teil der Pilotfolge!

Wie immer gilt: Sagt es gerne weiter, gebt uns Feedback zu den Folgen und bindet die Feeds auf Eure Blogs ein!

Wir wünschen Euch viel Spaß und sind mächtig gespannt, wie Ihr es findet!

Euer Autorenteam

(Torsten, Lars und Timo)

3 Antworten to “Die erste Episode geht online!”

  1. Liebe Autoren,
    gleich mal was Technisches…
    Ich habe leider Anfang 2005 mein Gehör komplett verloren und darum bin ich jetzt ziemlich aufgeschmissen…😦
    Wenn man eine Fehlsichtigkeit hat, setzt man eine Brille auf und hat ( idealerweise jedenfalls ) wieder 100 % Sehkraft.
    Mit dem Gehör und und entsprechenden teuren Geräten ist das leider ganz anders… :-((
    Dazu kommt dann noch die schlechte Übertragungsqualität der Lautsprecher meines Notebooks. Schlimmer als Handy-Telefonate für mich !!
    Also, was kann ich tun..??
    Habt Ihr vielleicht eine Idee..??

  2. Moin tmp,

    Heisst das denn, dass du gar nichts mehr hören kannst, oder nur ganz eingeschränkt über technische Hilfsmittel?

    Mir fällt spontan auch nichts ein, wie wir dir da helfen können. DBDT ist eben eine Radiocomedy und auch als solche konzipiert. Wir könnten dir zwar das Skript zukommen lassen, aber das ist ja auch nicht das selbe.

  3. Lars,
    stimmt, da hast Du völlig recht.
    Das ist ja nun auch nicht Eure Schuld, manchmal, z.B. bei einigen Musikstücken auf Youtube kann ich ganz gut alles hören, aber es ist eben sehr unterschiedlich und hängt ausserdem von meiner „Tagesform“ ab. An manchen Tagen ist der Tinnitus ( Ohrgeräusche ) sehr stark und im Vordergrund, an anderen Tagen geht es wieder. Besonders wenn ich irgendeine Art von „Stress“ habe ( zum Beispiel nach dem Autofahren ), sind die Geräusche wesentlich lauter als sonst.
    Ich bin zwar mit einigermaßen guten und teuren Hörgeräten ausgerüstet, aber das reicht meistens nur für das „Gröbste“…
    Mein Sprachverständnis ist sehr von der individuellen Stimmlage und Sprachmodulation abhängig. Vielleicht achtest Du mal darauf ?? Ich kann z.B. die Tagesschau-Sprecherin Susanne Daubner besonders gut und ohne Schwierigkeiten verstehen. Sie hat eine für mich sehr angenehme Alt-Stimmlage. Bei Petra Gerster oder gar Steffen Seibert wirds ganz kritisch…
    So viel dazu… Deshalb geht aber die Welt nicht unter !!

    Gruß
    tmp

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s